Gemeine Stechmücke

Die Gemeine Stechmücke (Culex pipiens pipens) kommt weltweit vor. In Europa gehört sie zu den am häufigsten auftretenden Arten in der Familie der Stechmücken (Culicidae). Sie ist zwischen 3 bis 7 Millimeter groß, hat einen schlanken Körper, schmale Flügel und lange Beine. Die Hinterleibsegmente sind dunkelbraun und weiß gebändert. Die Weibchen besitzen einen langen Stechrüssel zum Blutsaugen. Die Männchen besitzen dagegen nur einen Saugrüssel. Die Gemeine Stechmücke ist vor allem während der Dämmerung und nachts aktiv.

Beim Blutsaugen können die Mückenweibchen Hunde mit dem gefährlichen Herzwurm (Dirofilaria immitis) infizieren. Dieser ist vor allem in den Mittelmeerländern, den USA und Kanada weit verbreitet.